Solitäre Kurzzeitpflege

Auf dem Gelände des Gesundheitszentrums entsteht ein rehabilitativ orientiertes Kurzzeitpflegeangebot, das pflegebedürftige Menschen und deren Angehörige mit dem Wunsch nach einem Verbleib in der Häuslichkeit unterstützt. Während der Nutzung der Kurzzeitpflege werden aktivierende Pflege‐ und soziale Betreuungsleistungen, Informationsangebote und Training zur Stärkung des Selbstpflegemanagements erbracht. Geplant sind 50 solitäre Kurzzeitpflegeplätze, 10 Plätze für pflegende Angehörige, 20 solitäre Tagespflegeplätze, 5 Plätze für Tagespflege und ein Präventions‐ und Therapiezentrum mit rund 800 qm.

Zum Präventionszentrum gehören eine Salzgrotte, eine Lichttherapie, Sauerstoff- und Soleanwendungen, ein medizinischer Geräteraum und ein barrierefreies Bewegungsbecken. Die Konzeption dieses Angebots ist Bedarfs – und zukunftsorientiert und verhilft dem Gesundheitszentrum zu einem Alleinstellungsmerkmal im süddeutschen Raum. Es entspricht dem Wunsch der Betroffenen und der Kostenträger die ambulanten Versorgungsangebote erheblich zu stärken und auszubauen. Mit diesem rehabilitativ orientierten Gesamtangebot kann Pflegebedürftigkeit reduziert und gleichzeitig pflegende Angehörige stabilisiert werden.